Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma  Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt)
(Stand 20.10.2021)


Lieber Kunde,

Auskünfte, Beratung, Buchung und Durchführung von Angeboten und Leistungen der Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) erfolgen auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1. Anwendungsbereich
Diese Kundeninformationen und Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen über die Website https://www.letsflow.reisen/ (im folgenden "die Website"), unabhängig davon, wo der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

2. Vertragspartner
Diese Website, zum Verkauf von Kursen über das Internet, wird betrieben von der Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in der Wassermannstraße 85, 12489 Berlin. Bei dieser Anschrift können Sie auch Beanstandungen vorbringen und Gewährleistungsrechte geltend machen. Unser Büro ist zu allen Fragen für Sie erreichbar: E-Mail: kontakt@lets-flow.eu

3. Vertragsschluss
Ihre Bestellungen auf der Website sind bindende Angebote für den Abschluss entsprechender Kaufverträge mit der Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt). Es steht uns frei, solche Angebote binnen 14 Tagen ab Eingang bei uns entweder anzunehmen oder durch Absendung einer entsprechenden Erklärung an Sie abzulehnen. Der verbindliche Kaufvertrag über die bestellten Kurse kommt erst durch unsere Annahme Ihrer Bestellung zustande. Diese Annahme kann auf der Website, per E-Mail, schriftlich oder durch den Versand der Bestellung erklärt werden.

4. Leistungsvorbehalt bei Nicht-Stattfinden eines gebuchten Kurses
Auch wenn wir Ihnen den Vertragsschluss zuvor bestätigt haben, der Kurs aber nicht stattfinden kann (z.B. aufgrund zu weniger Anmeldungen, oder widriger Witterungseinflüsse), behalten wir uns vor auch kurzfristig den Kurs abzusagen. Wir werden Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit / über das Nicht-Stattfinden ? informieren und von Ihnen bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten. Der / die Teilnehmer*in hat bei der Reservierung des Kurses seine / ihre aktuellen Kontaktdaten (E-Mail, Mobilnummer, etc.) anzugeben, damit wir ihn / sie über eine mögliche Absage in Kenntnis setzen können. Weitergehende Ansprüche an die Firma Let’s Flow UG (Haftungsbeschränkt), z.B. Schadensersatzansprüche (Reisekosten oder etwaige entstandene Aufwendungen), sind jedoch ausgeschlossen. Weitergehende Ansprüche an die Firma Let’s Flow UG (Haftungsbeschränkt) sind nur dann ausgeschlossen, sofern sie nicht auf Vorsatz oder auf grobem Verschulden beruhen.

5. Preis und Zusatzkosten
Der Gesamtpreis Ihrer Bestellung einschließlich aller Neben- und Versandkosten wird auf der Website ausgewiesen oder wird am Ende des Check-Out Prozesses angezeigt.

6. Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis für die bestellten Kurse wird mit Ausführung Ihrer Bestellung durch die Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) fällig. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung. Der Anzahlungsbetrag für unsere Seminare beträgt pauschal 180€, zahlbar (zu zahlen ?) binnen 14 Tagen. Der Restbetrag ist spätesten 28 Tage vor Kursbeginn fällig. Gegen unseren Zahlungsanspruch können Sie nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.

7. Rücktrittsrecht und Umbuchung
Als Verbraucher können Sie ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen ab der Kaufbestätigung von Ihrer Bestellung zurücktreten. Bei fristgerechter Ausübung dieses Rechts sind Sie an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden. Maßgeblich für die Ausübung des Rücktrittsrechts ist das Datum, an welchem die Rücktrittserklärung an uns abgesendet wurde.Umbuchung auf einen neuen Termin bis 6 Monate vor Seminartermin sind kostenlos möglich. Bei Umbuchung bis einschließlich 28 Tage vor dem ursprünglich vereinbarten Termin, hat der Kunde eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 120€ zu tragen. Später als 28 Tage vor der Veranstaltung ist keine Umbuchung mehr möglich. Rücktritt und Umbuchung können schriftlich, oder per E-Mail an die oben in Ziffer 2 genannte Adresse erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.Der gebuchte Kurs ist jederzeit kostenlos auf eine andere Person übertragbar, welche den Kurs jedoch am selben Veranstaltungstermin absolvieren muss.

8. Stornierungsbedingungen
Bei Stornierung der gebuchten Leistungen später als 14 Tage nach Kaufbestätigung, behält sich die Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) vor, folgende Gebühren zu erheben:

bis 6 Monate vor Kursbeginn: Einbehalt der Anzahlung
bis 3 Monate vor Kursbeginn: 25% der Seminar- und Unterbringungskosten
bis 28 Tage vor Kursbeginn: 50% der Seminar- und Unterbringungskosten
bis 14 Tage vor Kursbeginn: 75% der Seminar- und Unterbringungskosten
weniger als 14 Tage bis Kursbeginn: 90% der Seminar- und Unterbringungskosten

9. Aktionen
9.1 (akt. keine aktiven Aktionen)
9.2  Gutscheine
Gutscheincodes sind grundsätzlich bis 2 Jahre nach Ausgabe gültig. Pro Event kann maximal ein Gutscheincode verwendet werden.

10. Gewährleistung
Kurzfristige inhaltliche Abweichungen und Änderungen zu einzelnen Kursen finden nur bei Notwendigkeit statt, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtinhalt und die Wirkung des gebuchten Kurses nicht signifikant beeinträchtigen. Änderungen des Kursinhaltes werden dem Teilnehmer nach Kenntniserlangung durch die Kursleiter mitgeteilt.Die Angaben hinsichtlich des zeitlichen Ablaufes der Kurse dienen lediglich als Anhaltspunkte. Wartezeiten können nicht ausgeschlossen werden.Dem Teilnehmer ist bewusst, dass aus Sicherheitsgründen die Outdoor-Erlebnisse bei starkem Wind oder bei Gewitter unterbrochen oder verschoben werden müssen.Die verwendeten Fotografien und Abbildungen zu den Erlebnissen dienen der allgemeinen Beschreibung. Fotos und Abbildungen, von z. B. Aktionen, Situationen, Personen, Fahrzeugen, Orte o.ä. sind unverbindlich und können variieren.Im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung wird das Hausrecht durch den Dozenten ausgeübt. Teilnehmer*innen, die vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Veranstaltungsdisziplin verstoßen oder durch ihr Verhalten den Erfolg der Veranstaltung gefährden, können von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Minderung oder Erstattung der Teilnahmekosten besteht in diesem Fall nicht.

11. Haftung
Die Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt)  lehnt jegliche Haftung für Unfälle, die sich während oder vor dem Kurs ereignen, ab. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache des / der Teilnehmers / Teilnehmerin.
Des Weiteren haftet die Firma Ihnen gegenüber nur für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, wenn keine schuldhafte Verletzung vertragswesentlicher Pflichten bzw. von Kardinalpflichten in einer der Erreichung des Vertragszwecks gefährdenden Weise vorliegt. Im Falle einer leicht fahrlässigen Verletzung vertragswesentlicher Pflichten oder Kardinalpflichten ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die vorstehenden haftungsbeschränkungen gelten für alle Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich unerlaubter Handlungen; sie gelten nicht für eine eventuelle Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, für anfängliche Unmöglichkeit, wegen einer zugesicherten Eigenschaft oder für die Verletzung von Leib und Leben. Der Ausschluss oder die Beschränkung der Schadensersatzhaftung gemäß den vorstehenden Absätzen gilt auch für etwaige Ansprüche gegen Mitarbeiter*innen oder Beauftragte von der Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt). Für am Veranstaltungsort hinterlegte Gegenstände – auch persönlich an Veranstalter übergebene – übernimmt Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) bei Verlust oder Beschädigung keine Haftung, auch entgegen anderer Aussagen vor Ort.Der / die Veranstalter*in übernimmt keine Haftung für Verletzungen, die durch mögliche falsch verstandene Ausführung von Übungen der Teilnehmer*innen während der Absolvierung des Kurses verursacht werden. Der / die Teilnehmer*in wird aus diesem Grund darauf hingewiesen, den Ausführungen der Lehrkräfte genau zuzuhören.
Die Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) bietet keinen Skiunterricht an. Auch beaufsichtigt, führt, lenkt oder leitet sie das Skifahren in keiner Weise. Ihre Aufgabe ist die Vermittlung psychologischer Konzepte und die Hilfe zur Umsetzung in die Praxis. Skifahrerisches Können ist Sache der Seminarteilnehmer*innen und wird vor Beginn des Seminars vorausgesetzt. Skifahren ist eine Outdoor-Sportart. Für während der Aktion getragene Kleidung wird im Falle einer Verschmutzung und/oder Beschädigung keine Haftung übernommen.

12. Abtretungsverbot
Sie dürfen Ihre vertraglichen Rechte nur mit schriftlicher Zustimmung von der Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) an Dritte abtreten.

13. Einschränkungen/Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Kurs
Die Voraussetzung für die Teilnahme setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus (z.B. skifahrerisches Können, Fitness). Nach erfolgter Buchung ist der Käufer dafür verantwortlich, dass die entsprechende Person, die an dem jeweiligen Erlebnis teilnehmen soll, in einer der Aktivität angemessenen körperlichen Verfassung befindet. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist für den Fall, dass der / die Teilnehmer*in in keinem angemessenen körperlichen Zustand befindet, ausgeschlossen.

14. Anweisungen durch den / die Veranstaltungsleiter*in
Der / die Teilnehmer*in hat den Anweisungen des Teams, speziell des / der Team-Leiters / Team-Leiterin Folge zu leisten. Sollte sich der / die Teilnehmer*in den Sicherheitsanweisungen des / der Team-Leiters / Team-Leiterin widersetzen, hat diese/-r das Recht, ihn / sie von der Veranstaltung auszuschließen. Das Verschweigen von Krankheiten und Beeinträchtigungen auf der Seite des Teilnehmers / der Teilnehmerin, welche den / die Teilnehmer*in laut Ausschlusskriterien von der Veranstaltung ausschließen würden, schließt den / die Teilnehmer*in als Kläger für Schadensersatzansprüche aus.
Dem / der Teilnehmer*in wird empfohlen sich dem Wetter entsprechend zu kleiden. Der / die Veranstalter*in ist nicht verpflichtet für Wetter entsprechende Kleidung des Teilnehmers / der Teilnehmerin (Skijacken, etc.) zu sorgen. Des Weiteren ist der / die Veranstalter*in nicht verpflichtet Getränke oder Speisen am Veranstaltungsort bereit zu stellen.
Die Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) begrüßt die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an den angebotenen Kursen, weist jedoch darauf hin, dass eine Teilnahme in diesem Falle möglicherweise beschwerlich oder unmöglich sein kann. Die Teilnehmer*innen werden deswegen gebeten, den / die Veranstalter*in bei deren Bestellung über bestehende Behinderungen des Teilnehmers / der Teilnehmerin zu informieren.

15. Datenschutz
Die Verwendung von Bild-, Ton- und Videomaterial von dem Kurs für kommerzielle Zwecke ist nur nach Abstimmung mit der Firma Let’S Flow (haftungsbeschränkt) erlaubt.
Mit seiner Unterschrift willigt der / die Teilnehmer*in ein, dass das von der Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) aufgenommene Film- und Fotomaterial, unentgeltlich und widerspruchslos für PR-, Werbe-, Vertriebs- und Marketingzwecke verwendet werden darf. Er / sie bestätigt, dass keinerlei Persönlichkeitsrechte seiner / ihrer Person durch deren Auftritt in den durchgeführten Bild- und Filmaufnahmen verletzt werden. Der / die Teilnehmer*in willigt insbesondere ein, dass diese Fotos und Filme unentgeltlich, zeitlich und räumlich unbegrenzt sowie auf alle bekannten Nutzungsarten verwendet werden dürfen, wie beispielsweise im Internet, bei Medienkooperationen sowie im Rahmen weiterer Veröffentlichungen jeglicher Art. Der / die Teilnehmer*in versichert, dass alle Rechte bezüglich der Anfertigung, Verbreitung und Veröffentlichung sämtlicher oben genannter Fotos ausschließlich bei der Firma Let’s Flow UG (haftungsbeschränkt) liegen. Obigen Rechteeinräumung, bzw. der beabsichtigten Verwendung, stehen keine Rechte Dritter (z.B. von weiteren Fotograf*innen, Bildagenturen) entgegen.

16. Salvatorische Klausel
Die unter Einbeziehung dieser AGB geschlossenen Verträge unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss einer etwaigen Weiterverweisung auf ausländisches Recht. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht Bestandteil des Vertrages geworden sein, bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam (§ 306 Abs. 1 BGB). An die Stelle der ganz oder teilweise ungültigen oder nicht einbezogenen Bestimmung tritt die gesetzliche Regelung (§ 306 Abs. 2 BGB).